Meiern


Spielregeln


Benötigtes Material

  • 2 meier + meier ag Spielwürfel
  • 1 Würfelbecher
  • 1 meier + meier ag Bierdeckel


Anzahl Spieler/-innen

  • ab 4 Personen


Spielablauf

Alle Spieler/-innen sitzen im Kreis oder um einen Tisch herum. Die jüngste Person beginnt mit beiden Würfeln im Becher zu würfeln. Sie schaut sich ihr Ergebnis für sich alleine an (auf dem Bierdeckel und unter dem Becher versteckt): Die grössere Zahl wird als Zehner verwendet, die kleinere als Einer. Ein Beispiel: Es wurde eine 3 und eine 5 gewürfelt, das sind dann 53 (und nicht 35). Wird ein Pasch (zum Beispiel 22 Zweierpasch) gewürfelt, ist dieser höher zu werten als die einfachen Zahlen. Folgende Würfelergebnisse sind möglich; sie sind aufsteigend sortiert:

  • 31, 32,
  • 41, 42, 43,
  • 51, 52, 53, 54,
  • 61, 62, 63, 64, 65,
  • 11, 22, 33, 44, 55, 66,
  • 21 (Der "Meier“ – eigentlich der niedrigste Wurf – ist in diesem Spiel der höchste Wurf.)

Und jetzt wird es spannend: Der Wurf wird nach links weitergegeben. Dabei ist darauf zu achten, dass die Mitspieler/-innen die Würfel noch immer nicht sehen und der Wurf nicht verändert wird. Am besten geht dies, wenn die Würfel auf dem Bierdeckel und mit dem Becher zugedeckt weitergereicht werden. Den Mitspieler/-innen wird mitgeteilt, was gewürfelt wurde. Dabei muss aber nicht die Wahrheit gesagt werden. Im Laufe des Spiels muss man sogar flunkern, um nicht zu verlieren. Die nächste Person kann nun glauben oder nicht glauben.


Folgende Möglichkeiten ergeben sich


Glauben

Die nächste Person glaubt, schaut sich den Wurf nicht an und würfelt selbst. Dieser Wurf muss nun höher sein als der vorangehende. In unserem Beispiel oben (53) muss mindestens eine 4 und eine 5, also 54, gewürfelt werden.


Nicht glauben

Die Person glaubt nicht und darf den Wurf aufdecken. Folgende Möglichkeiten ergeben sich:

  • Es wurde untertrieben: Statt 53 wurde 54 gewürfelt. Das ist erlaubt und der/die Ungläubige bekommt einen Strafpunkt (bei einem Meier sind es zwei Strafpunkte).
  • Es wurde übertrieben: Statt 53 wurde nur 42 gewürfelt. Der Strafpunkt (bei einem Meier zwei Strafpunkte) geht an die Person, die geflunkert hat.


Glauben und weitergeben ("blind weitergeben“)

Die nächste Person kann den Würfelbecher auch ungesehen und ungeschüttelt weitergeben und eine höhere Zahl nennen. Zum Beispiel: A würfelt einen Fünferpasch, sagt ihn aber als Zweierpasch an. B glaubt und gibt ihn als Dreierpasch weiter, C glaubt auch und gibt ihn als Viererpasch weiter etc. Dies kann jederzeit unterbrochen ( "nicht glauben“) oder aber auch bis zum Meier fortgeführt werden.


Der Meier

Bei einem Meier gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Die nächste Person glaubt, dass es ein Meier ist, und nimmt den Strafpunkt an, ohne nachzuschauen.
  • Die nächste Person zweifelt den Meier an und schaut nach. Ist kein Meier unter dem Becher, bekommt der/die Würfler/-in zwei Strafpunkte. Ist tatsächlich ein Meier zu sehen, erhält der/die Zweifler/-in zwei Strafpunkte.


Das Spiel "Meiern“ kennt verschiedene Variationen. Das Internet bietet eine ganze Fülle davon.


Material

meier + meier ag Würfel
Würfelbecher
meier + meier ag Bierdeckel

2 Spielwürfel

1 Würfelbecher

1 Bierdeckel

Wir wünschen viel Spass beim Meiern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.